Wie gut können Schülerinnen und Schüler schwimmen?

Wie sicher sind die Kinder und Jugendlichen in Kappeln, Angeln und Schwansen im Wasser? Welche Abzeichen haben sie und wo gehen sie schwimmen? Kann jedes Kind in der Schule Schwimmunterricht erhalten? Und wie haben die letzten Jahre unter der Corona-Pandemie Einfluss auf das regelmäßige Schwimmtraining genommen? Mit diesen Fragen möchten wir als Schwimmhalle für Kappeln e.V., Angeln und Schwansen, herausfinden, wie es um die Schwimmfähigkeit und das regelmäßige Schwimmtraining der Schülerinnen und Schüler bestellt ist. Auch wie die Schulen den Schwimmunterricht organisieren und wie viel Aufwand hinter einer Schwimmstunde steckt, wird in einem Fragebogen abgefragt.

Vor einigen Wochen wurden die Fragebögen mit Einverständnis des schleswig-holsteinischen Bildungsministeriums an die Schulen in Kappeln, Angeln und Schwansen verschickt, nach und nach konnten jetzt die ausgefüllten Bögen wieder eingesammelt werden. „Wir freuen uns sehr über die große Resonanz.“, berichtet Swantje Schmagold-Trocha, Erste Vorsitzende des Schwimmhallenvereins. Gemeinsam mit ihrer Mitstreiterin Barbara Ehlers konnte sie 1.091 Fragebögen an zehn Schulen in Kappeln, Angeln und Schwansen einsammeln.

Hinzu kommen zehn Bögen, die von den Schulen, sprich den Fachlehrkräften, ausgefüllt wurden. In Kappeln machten die Klaus-Harms-Schule, die Gemeinschaftsschule an der Schlei, die Gorch-Fock-Schule, die Dänische Schule und das Berufsbildungszentrum (BBZ) bei der Befragung mit, für Süderbrarup waren die Nordlicht-Schule, die Schule am Thorsberger Moor sowie die Schule am Markt dabei. Zusätzlich haben die Grundschulen in Karby und Kieholm an der Befragung teilgenommen. „Wir wurden überall sehr herzlich empfangen.“, berichtet Barbara Ehlers, aktives Mitglied im Schwimmhallenverein.


Stefanie Weide, Swantje Schmagold-Trocha und Barbara Ehlers vom
Schwimmhallenverein holen bei Britta Pichatzek, Schulleiterin der
Gemeinschaftsschule an der Schlei (v.l.n.r.), die Fragebögen ihrer Schule ab und
bedanken sich für die Unterstützung mit kleinen Aufmerksamkeiten.

Der Verein übernimmt jetzt die Auswertung der Bögen. Bei Vorstandsmitglied Stefanie Weide laufen die Fäden zusammen. Die dreifache Mutter kennt sich als Journalistin und Soziologin mit Befragungen aus und investiert aktuell jede freie Minute in die Auswertung, sie sagt: „Die Bearbeitung ist zeitintensiv, aber die Ergebnisse, die sich bereits jetzt abzeichnen, sind es die Arbeit auf jeden Fall wert. Denn so wie es aussieht, sind viele Schülerinnen und Schüler keine sicheren Schwimmerinnen und Schwimmer.“

Eine Befragung nach der Schwimmfähigkeit in dieser Größenordnung hat es an den Schulen in der Region Kappeln noch nie gegeben, dementsprechend hoch ist auch das Interesse des Bildungsministeriums an den Zahlen. „Die Studie unterstreicht die Notwendigkeit einer neuen Schwimmhalle in der Region Kappeln.“, sagt Swantje Schmagold-Trocha und fügt hinzu: „Auch in vielen Gesprächen mit den Schulleitungen und Sportlehrkräften wurde der Wunsch nach einer Schwimmhalle im Raum Kappeln klar formuliert.“

Bis alle 1.091 Bögen ausgewertet sind, wird es noch etwas dauern, sobald die Ergebnisse vorliegen, sollen sie aber den Schulen und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Übrigens ist es noch nicht zu spät um mitzumachen: „Wenn sich Schulen jetzt noch dazu entschließen an unserer Befragung teilzunehmen, freuen wir uns sehr.“, sagt Swantje Schmagold-Trocha. Allen Schulen, die bereits teilnahmen, spricht sie zudem einen herzlichen Dank aus, dass sie trotz coronabedingtem Stress und Personalausfällen die Fragebogenaktion umgesetzt haben.

Viele Schulen, die nicht teilnehmen konnten, meldeten sich beim Schwimmhallenverein, betonten die Wichtigkeit einer Schwimmhalle für Kappeln, Angeln und Schwansen und wünschten viel Erfolg für das Projekt.

Impressum


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s