Rettet das Seepferdchen!

Die Zahlen sind alarmierend: mindestens jeder zweite Grundschüler in Deutschland ist kein sicherer Schwimmer – das belegen Daten aus einer Forsa-Umfrage, die die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im vergangenen Jahr vorgestellt hat.

Insgesamt ertranken im Jahr 2016 in der Bundesrepublik 537 Menschen. Das waren 49 mehr als im Vorjahr, wie die Bilanz der DLRG zeigt. Im schlechten Sommer 2017 waren es laut Statistik der DLRG 404 Ertrinkungsfälle. Im Jahr 2018 sind aufgrund des guten Sommers wieder mehr Menschen ertrunken – bisher ist von mindestens 445 Personen die Rede.

Wir denken: Jeder ertrunkene Mensch ist einer zu viel! Schwimmen lernen muss eine Selbstverständlichkeit sein, der sich die Kommunen annehmen.

Deshalb setzen wir uns für eine Schwimmhalle für Kappeln und die gesamte Region ein! 

Eine Schwimmhalle in Kappeln wäre für die Kinder in der Stadt und aus der Umgebung sehr wichtig, um sicher Schwimmen lernen zu können, auf andere Städte auszuweichen ist deutlich zeit- und kostenintensiver, zumal die Kurse ebenso schnell ausgebucht und lange Wartelisten die Regel sind.

Aber nicht nur für die Menschen in der Region, auch für Kappelns Gäste wäre eine Schwimmhalle außerordentlich attraktiv – besonders an Tagen mit schlechtem Wetter.

Es gibt sehr viele gute Gründe, um wieder eine Schwimmhalle in Kappeln zu bauen, deshalb haben wir uns unter dem Namen Schwimmhalle für Kappeln zusammen gefunden und wollen uns dafür stark machen.

 

Zum Impressum